Matrix42: Patch Management

Matrix42 Workplace Management

Mit dem optionalen Empirum Patch Management können Systeme auf dem neuesten Stand gehalten werden. Das Empirum Patch Management sorgt dafür, dass stets die aktuellsten Patches verteilt werden. Dabei unterstützt das Empirum Patch Management neben allen Microsoft Patches auch die Patchverteilung von ca. 30 weiteren Softwareherstellern wie z. B. Adobe oder Oracle.

Das Empirum Patch Management unterstützt IT-Administratoren dabei, die jeweiligen Patches entweder über einen vollständig automatisierten Prozess vom Softwarehersteller bis zum Client- oder Serversystem zu verteilen, oder auch über einen nur teilweise automatisierten Prozess. Welche Teilschritte (z. B. die Freigabe von Patches) dabei automatisiert oder manuell erledigt werden sollen, entscheidet der IT-Administrator. Das Empirum Patch Management liefert zudem umfassende Berichte über den Patchlevel auf den jeweiligen Clients.

Empirum – Patch Management

Empirum Patch Management – PM über Patchgruppen mit Testphase und automatischer Freigabe

Die wesentlichen Eigenschaften der Empirum Patch Management-Lösung:

  • Unterstützung aller Patches von Microsoft und weiterer 30 Hersteller für Betriebssysteme und Anwendungen. In der Lösung werden ca. 2.000 Produkte und über 75.000 Patches abgedeckt.
  • Scans nach Gruppen wie beispielsweise Domain, Organisationseinheit und Rechnername.
  • Zeitgesteuerte Verteilungsaufgaben zur Anwendung von Patches auf einzelne Computer oder Rollen.
  • Zeitgesteuerte Patch-Ausführung auf jedem Windows-System zu einem bestimmten Termin oder sofort.
  • E-Mail-Benachrichtigungen über neu verfügbare Patches und Produkte bzw. beim Download neuer Definitionen.
  • Anzeige aller installierten Patches auf dem Client, egal ob die Installation durch Empirum Patch Management oder anderweitig erfolgt ist.
  • Scan-Reports für Netzwerkadministratoren bzw. Verantwortliche, die die Ergebnisse und Sicherheitslücken aufzeigen.
  • Automatisches Filtern, so dass ältere, obsolete Patches ausgeschlossen werden können und Systeme noch schneller auf dem neuesten Stand hochgepatcht sind.
  • Agenten-basierter bzw. agentenloser Service.
  • Volle Integration mit dem Matrix42 Workplace Management (Empirum).