Microsoft SCCM: System Center Configuration Manager

Microsoft SCCM

System Center Configuration Manager (SCCM) bietet Ihnen wichtige Managementfähigkeiten rund um die Themen Bereitstellung von Applikationen, Desktop-Virtualisierung, Endgeräte-Management und Sicherheit. Die sogenannte „Consumerization of IT“ stellt die Unternehmen vor eine zunehmende Herausforderung. Die Grenzen zwischen Privatem und Arbeit verschwimmen immer mehr und die Mitarbeiter erwarten einen flexiblen Zugang zu Unternehmensanwendungen, unabhängig von ihrem Aufenthaltsort und dem benutzten Endgerät: Desktops, Laptops, Smartphones und Tablets. Die Herausforderung liegt darin, die Fülle von Endgeräten zu verwalten und dabei die nötige Sicherheit und die hohen Datenschutzanforderungen der Unternehmen zu wahren.

MS SCCM Console – Monitoring

MS SCCM Console – Monitoring

Microsoft System Center Configuration Manager (SCCM) hilft Ihnen dabei, Personen mit den Endgeräten und Applikationen auszustatten, die sie benötigen, um produktiv zu sein, und das unter Einhaltung der unternehmensweiten Konformität und Kontrolle. Möglich wird dies durch eine Infrastruktur, in der über eine einzige Oberfläche physische, virtuelle und mobile Geräte verwaltet werden. Die Vielfalt der mobilen Geräte, die in der zentralen SCCM Konsole verwaltet werden können, kann noch erweitert werden durch die Anbindung von Windows Intune, was ab System Center 2012 Configuration Manager SP1 zur Verfügung steht.

Zusammengefasst ergeben sich durch SCCM folgende maßgebliche Vorteile:

  • Erhöhte Produktivität für Benutzer aufgrund der Nutzung verschiedener gemanagter Geräte
  • Kombinierte Endgeräte-Verwaltung und Sicherheitsinfrastruktur
  • Vereinfachte IT-Administration

MS SCCM-Schulungen

Interessieren Sie sich für Schulungen zum Thema Paketierung mit MS SCCM? Dann finden Sie hier Informationen zu den neo42 MS SCCM Softwarepaketierungs-Schulungen.